Sonntag, 25. September 2016

September - kreativer Herbst

Septembermorgen

Im Nebel ruhet noch die Welt,
noch träumen Wald und Wiesen;
bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt
in warmem Golde fließen.

(Eduard Mörike) 


In diesem Sinne kämpften sich auch heute die Sonnenstrahlen durch Schleierwolken und einen Hauch von Nebel.


Die Natur hat den Tisch reich gedeckt und leuchtet in den schönsten Farben.


Selbst in meinem Garten wachsen Pilze und ziehen viele hungrige Mäuler an.  


Morgentau - hat doch immer etwas Märchenhaftes an sich und lädt zum Träumen ein.


Doch der Herbst leutet auch immer die Hochsaison für Kreative ein.
Bei mir ist das nicht anders und ich freue mich, das mein kreatives Tief überwunden ist.


Ob jetzt ein herbstlicher Workshop oder 


eine entspannte Runde mit Kreativ-Interessierten. In jedem Fall hatten alle Teilnehmer viel Spaß, einen schönen Abend und gingen mit vielen kreativen Ideen nach Hause.


Kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Freundschaft bzw. über eine kleine liebe Geste freut sich jeder.


In diesem Fall bekam "Pick Up!" eine herbstliche Verpackung.


Die Kuppelbox in herbstlich warmen Farben ist mein persönlicher Liebling.


Halloween - darf im Herbst natürlich nicht fehlen. Und auch wenn man mit Halloween vielleicht nicht so viel anfangen kann, über eine süße Kleinigkeit freut sich dann doch jeder.





Dienstag, 20. September 2016

upcycling -> Geschenkverpackung mal anders

Upcycling, davon habt ihr sicher schon alle mal gehört, gelesen und tolle Ideen dazu gesehen.
Hinter Upcycling steckt nichts anderes als "Aus Alt mach Neu" und in der Regel bekommen die alten Gegenstände einen völlig neuen / anderen Verwendungszweck.



Ich hatte eine kleine Auftragsarbeit liegen, eine Verpackung für einen Büchergutschein und da das Ganze verschenkt wird, muss bei der Verpackung schon ein "Ah und Oh" rausspringen.

Inspiriert durch viele Upcyclingideen und meine liebe Beate, habe ich einem alten Buch neues Leben eingehaucht.


Das alte Buch ist sozusagen meine Verpackung für den Gutschein. Ich finde; eine sehr stimmige Verpackung zum Thema "Büchergutschein". 
Und ganz nebenbei; hier würden viele Gutschein Platz finden.:)

Anbei eine kleine Anleitung, wie man eine solche Verpackung werkeln kann.


Zuerst einmal benötigt ihr ein altes Buch. Es sollte mindestens 400 Seiten haben, damit der Fächer auch schon formstabil ist.
Ihr faltet jede Seite mittig.


Nach einer Stunde und 600 Seiten später sah mein Buch so aus. Das könnt ihr auch sehr gut vor dem Fernseher machen.


Dann benötigt ihr Sprühfarben und eine Unterlage. Ich habe Glimmer Mist verwendet, aber es geht auch jede andere Sprühfarbe. Bevor ich mit der Ausgestaltung beginnt, sollten alle Seiten gut durchgetrocknet sein.


Bei der Ausgestaltung beginne ich immer mit der Seite, die den Schwerpunkt darstellt, also wo das Auge des Betrachters zuerst hinwandern soll.


Dann arbeite ich Stück für Stück weiter. Bevor ich alles befestige, lege ich mir die einzelnen Elemente nur auf und dann beginnt das große Geschiebe. 


Zum Abschluss bin ich mit Maya Gold-Farbe über einige Stellen des Buches gegangen und habe damit noch einige Farbakzente gesetzt.
Die Farbpasten von Maya Gold verwende ich sehr gern, da sie einen schönen Metallglanz hinterlassen und sich sehr gut verarbeiten lassen.

Für die Gutscheine selbst habe ich Tags / Labels gefertigt, auf denen ich die Gutscheine befestigt habe.


Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt und auch ein paar alten Dingen neues Leben einhauchen wollt, dann schaut doch mal auf meiner Pinwand "upcycling - viel zu Schade zum Wegwerfen" bei Pinterest vorbei. Dort findet ihr einige Ideen, gerade was man aus alten Büchern alles machen kann. 






Samstag, 17. September 2016

Kreatives in Sicht - 2 neue Alben

Kaum zu glauben, aber mein kreatives Tief scheint endgültig überwunden zu sein.
Auch wenn es lange angehalten hat, um so mehr macht es jetzt wieder Spaß, es juckt in den Fingern und es sind bereits viele neue Projekte entstanden und andere liegen bereit.

Heute möchte ich euch 2 Alben zeigen, die Form wird euch bekannt vorkommen, aber ich finde sie einfach immer wieder schön.



Beginnen möchte ich mit dem Occasion-Album, das viele von euch bereits von mir kennen. Hier mal eine ganz schlichte Ausführungsvariante.


Das Innenleben kann ich euch nicht zeigen, da es bereits mit Foto´s und Journaling bestückt ist und das doch Privat bleiben soll.


Ich liebe diese alten Verschlüsse, die dem Album immer das gewisse Etwas geben.


Den Schriftzug habe ich mehrfach ausgestanzt und dann übereinander geklebt, damit er plastischer wirkt.


Für das Album habe ich dieses Mal Papiere von Maja Design aus der Serie "Enjoying Outdoors" verwendet, die in ihrer schlichten Eleganz immer wieder überzeugen.


Dieses Album ist nach einer Inspiration von Conny entstanden. Sie werkelte letzten September zum Frankencrop ein wunderschönes Album mit Wellpappe.

Ich mag Arbeiten mit Wellpappe sehr und daher wusste ich sofort, so ein Album muss auf meine "to do -Liste". Okay, es hat ein bisschen länger gedauert, aber jetzt ist es fertig geworden.


Auch bei diesem Album bin ich bei einer schlichten Ausführung geblieben, da die Wellpappe und die Papierserie nehmen den vielen Foto`s noch zum Tragen kommen sollten.


Für das Inneleben selbst habe ich Carstock in Kraft und die beiden Papierserien "Heirloom" und "Betsy´s Couture" von Kasiercraft´s verwendet.


Die einzelnen Seiten wurden mit einer einfachen Akkordeonbindung gebunden. Mit zusätzlichen Taschen und Klappen konnte ich wirklich sehr viele Bilder und zusätzliche Tags für Journaling unterbringen. 

Auch wenn das Wetter für dieses Wochenende nicht so schön werden soll, wünsche ich all meinen Lesern ein schönes und kreatives Wochenende. Ich sitze bereits in meinem kleinen Ideenreich und das nächste Projekt liegt bereit.



So bald Herkules den Platz geräumt hat, kann ich los legen. Doch vertreiben lässt er sich nicht so leicht.